您现在的位置是:主页 > 德语学习 > 德语口语 > danke应该怎么回答?

danke应该怎么回答?

作者:admin   来源:uni-augsburg.de  阅读次数:   类别:德语口语 danke 德语方言 

【简单总结】

听到别人说danke,回答bitte/bitte schön或gerne/gern geschehen是最合适的。nichts zu danken也是最常听到的回答。

但在某些地区,例如南德地区(巴伐利亚) 会听到有人回答:vergelt's Gott. 在北德地区如汉堡、不莱梅、下萨克森,石勒苏益格-荷尔斯泰因等地区常有人以da nich(t) für回答。

kein Problem和keine Ursache这两种回答在多瑙河以南地区用到的比较少。


Zu unserer Frage, was man sagt, „wenn sich jemand für eine Kleinigkeit bedankt und man darauf etwas erwidert“, wurden uns vielerlei Wörter und Höflichkeitsformeln gemeldet, die für den größten Teil des deutschen Sprachgebiets auf keine bevorzugte Variante schließen lassen. 

Bitte und auch gern geschehen kann man sicherlich fast überall hören. Auffällig sind auf der Karte jedoch zwei größere Gebiete, in denen jeweils eine bestimmte Erwiderungsformel dominiert: Gern geschehen (in den Aussprachevarianten gern/gärn gscheh, gern/gärn gschie u. a.) scheint in der Schweiz vor allen anderen Formen bevorzugt zu werden, und da nich(t) für hört man typischerweise im Norden Niedersachsens, in Hamburg, Bremen und in Schleswig-Holstein. (Allein die Getrenntstellung des Pronominaladverbs da-für ist charakteristisch für den Norden, vgl. hierzu die Karten zu damit, davon, daran! In der Schriftsprache werden diese zusammengeschrieben; in der gesprochenen Sprache gibt es viele Wendungen, in denen die Getrennstellung normaler ist – wie eben auch in dieser Erwiderungsformel: Dafür nicht würde kaum jemand sagen. Überwiegend wird man der Wendung übrigens in der Form da nich für begegnen, da das t in nicht in der Alltagssprache des Nordens üblicherweise wegfällt, vgl. hierzu die Karte zu nicht in dieser Fragerunde). 

Ansonsten lässt sich nur Folgendes verallgemeinern: Nichts zu danken, das eher von Jüngeren gebrauchte kein Problem oder auch keine Ursache wird man südlich der Donau kaum hören; dort trifft man häufiger ein gern geschehen oder gerne an. 

Aus Bayern wurde auch vereinzelt Vergelt’s Gott gemeldet. Hier liegt möglicherweise ein Missverständnis vor, denn Vergelt’s Gott wird üblicherweise nur als Ausdruck des Dankes selbst verwendet (auf den man etwa mit Segne es Gott/Seng’s Gott antworten kann). 


<Quelle: http://www.philhist.uni-augsburg.de/lehrstuehle/germanistik/sprachwissenschaft/ada/runde_2/f02/ >